Erntekrone - Seite 1

Geschichte

Zu welchem Zeitpunkt die Erntekrone in die Tradition des Erntedankes Einzug fand, ist nicht wirklich bekannt. Sicher ist lediglich die Überlieferung, dass mit der letzten Fuhre geerntetem Korns eine extra gebundene Garbe, ein Erntekranz oder irgendwann sogar eine Erntekrone an den Gutsherrn feierlich übergeben wurde. Diese Zeremonie sah eine kirchliche Segnung vor. Im Anschluss daran wurde mit einem großen Festmahl und Tanz die Ernte gefeiert.

Diese Angaben entstammen einem Fragebogen vom deutschen Volkskundler Wilhelm Mannhardt. Bei der Erforschung alter Brauchtümer verteilte er diesen ab 1865 unter dem Thema „Erntesitten“ nicht nur in Deutschland, sondern auch in den von ihm bereisten Ländern. Zu dieser Zeit  wurde die Überreichung der Erntekrone bereits als ein üblicher Brauch von einigen Regionen beschrieben.

Bildquelle:
pictura paedagogica online

weiter -->