Die Altenburger Erntekrone

Die einzelnen Schritte bis zur Fertigstellung

So geht's los

Die Getreidehalme für die Erntekrone werden noch unreif geerntet, damit die Körner noch recht lange an der Ähre haften bleiben. Dazu werden auf ausgesuchten Feldern des Altenburger Landes einige Bündel verschiedenster Sorten geerntet. Bereits Anfang Juli holt man die ersten Weizenhalme mit der Sense ein.

  • Männliche Unterstützung
  • Eine der fleißigen Landfrauen
  • Beim Bündeln der Halme
  • Das „Einbringen” der Ernte


Bündeln und Trocknen:

Zusammenarbeit mit der Innova Schmölln fertigen die Landfrauen der Schmöllner Ortsgruppe kleine Bündel aus diesen Halmen. Diese Bündel schneidet man so zurecht, dass sie eine Länge von circa 15 cm haben. Dabei sortieren die Frauen Halme aus, die nicht ganz so schön sind, damit das fertige Gesamtbild der Krone optimal wird. Aber bis zur Verarbeitung der Halme müssen diese noch einige Wochen aushängen und trocknen.

  • Halme bündeln und sortieren
  • Auch Männerhände sind gefragt
  • Beim Bündeln der Halme
  • Das „Einbringen” der Ernte

Weihnachtspäckchen
für Rumänien

Jedes Jahr aufs Neue - MACH MIT!
» Mehr dazu hier.


Unsere Mitglieder
im Überblick


- Einzelmitglieder
- Landfrauenortsvereine

Kontakt

Kreisverein der Landfrauen
Altenburger Land e.V.

Remsaer Str. 17-19
04600 Altenburg

  • Tel.: 03447 / 51 43 94
  • Fax: 03447 / 51 43 86
  • E-Mail: info@altenburgerlandfrauen.de